Gute Reise mit Superpep®!
  • Für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene
  • Zur Vorbeugung und Behandlung von Reisekrankheit
  • Höhere Dimenhydrinat-Dosierung als in den Reise Kaugummi-Dragées 20 mg
  • Unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit einzunehmen
  • Aus deiner Apotheke

Produktinformation: SUPERPEP® Tabletten 50 mg

Superpep® Tabletten 50 mg haben sich zur Vorbeugung und Behandlung von Reisekrankheit bewährt. Der Wirkstoff Dimenhydrinat ist im Vergleich zu Superpep® Reise Kaugummi-Dragées 20 mg höher dosiert. Zur Vorbeugung empfiehlt es sich, die erste Tablette 30 Minuten vor Reisebeginn einzunehmen.

Superpep® Tabletten: Auf einen Blick
  • Für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene
  • Zur Vorbeugung und Behandlung von Reisekrankheit
  • Höhere Dimenhydrinat-Dosierung als in den Reise Kaugummi-Dragées 20 mg
  • Unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit einzunehmen
  • Packungsgröße: 10 Tabletten.
  • Aus deiner Apotheke.

Wann helfen Superpep® Tabletten 50 mg?

Superpep® Tabletten 50 mg sind ein Arzneimittel gegen Übelkeit und Erbrechen aus der Gruppe der H1-Anthistiaminika. Das Arzneimittel eignet sich zur Vorbeugung und Behandlung von Reisekrankheit, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen (nicht bei Chemotherapie).

Bewährter Wirkstoff bei Reiseübelkeit: Dimenhydrinat

Das Antihistaminikum Dimenhydrinat unterdrückt die Wirkung des Botenstoffs Histamin, der das Brechzentrum im Gehirn stimuliert und die typischen Symptome der Reisekrankheit (z.B. Schwindel, Übelkeit und Erbrechen) auslöst. Auf Basis dieser Wirkweise kann Dimenhydrinat helfen, Symptome wie Übelkeit und Erbrechen zu verhindern. Dimenhydrinat ist eine bewährte Therapieoption bei Reiseübelkeit.

Entspanntere Reise mit Superpep®: Aus deiner Apotheke

Superpep® Tabletten 50 mg: Anwendung und Dosierung

Superpep® Tabletten 50 mg werden unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit eingenommen. Die Dosierung und der Einnahmezeitpunkt sind abhängig vom Anwendungszweck (Vorbeugung oder Behandlung der Reisekrankheit). Bei Kindern ist eine geringere Dosierung notwendig. Bitte beachte zur richtigen Anwendung von Superpep® Tabletten 50 mg auch die Gebrauchsinformation oder frage deinen Arzt oder Apotheker.

Erwachsene und Jugendliche
Kinder von 6 bis 12 Jahren
  • Zur Vorbeugung von Reisekrankheiten: Nimm 3-mal täglich 1 Tablette ein. Die erste Tablette sollte 30 Minuten vor Reisebeginn eingenommen werden.
  • Zur Behandlung von Reisekrankheiten, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen: Nimm alle 4 Stunden 1 bis 2 Tabletten ein, aber insgesamt nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag.
  • Kinder nehmen alle 6 bis 8 Stunden jeweils ½ bis 1 Tablette ein.
  • Die Tageshöchstdosis für Kinder liegt bei 3 Tabletten.

Nimm Superpep® Tabletten 50 mg ohne ärztlichen Rat nicht länger als 14 Tage ein. Bei anhaltenden Beschwerden suche bitte einen Arzt auf.

Hinweise
Superpep® Tabletten 50 mg dürfen nicht angewendet werden, wenn du...
  • überempfindlich (allergisch) gegenüber Dimenhydrinat, anderen Antihistaminika oder einem der sonstigen Bestandteile von Superpep® Tabletten 50 mg bist
  • einen akuten Asthma-Anfall hast
  • an grünem Star (Engwinkelglaukom) leidest
  • einen Nebennierentumor (Phäochromozytom) hast
  • an einer Störung der Produktion des Blutfarbstoffs (Porphyrie) leidest
  • an einer Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostatahyperplasie) mit Restharnbildung leidest
  • an Krampfanfällen (Epilepsie, Eklampsie) leidest
  • wenn du gleichzeitig sogenannte Monoaminoxidase-Hemmer (Arzneimittel, die zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden) einnimmst. Beachte hierzu auch den Abschnitt „Einnahme von Superpep® Tabletten 50 mg zusammen mit anderen Arzneimitteln“ in der Gebrauchsinformation

Grundsätzlich gilt: Solltest du andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, informiere bitte deinen Arzt oder Apotheker (dies gilt auch für nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel). Für weitere Hinweise beachte bitte die Gebrauchsinformation

Hinweise zur Anwendung in Schwangerschaft und Stilzeit

In Schwangerschaft und Stillzeit gilt grundsätzlich: Frage vor der Einnahme von allen Arzneimitteln deinen Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft:

  • Während der letzten Schwangerschaftswochen solltest du Superpep® Tabletten 50 mg wegen einer möglichen Auslösung vorzeitiger Uteruskontraktionen nicht einnehmen.
  • Während der ersten sechs Monate der Schwangerschaft solltest Sie Superpep® Tabletten 50 mg nur einnehmen, wenn nichtmedikamentöse Maßnahmen keinen Erfolg gezeigt haben und der Arzt dir dazu rät.

Stillzeit:

  • Dimenhydrinat geht in geringen Mengen in die Muttermilch über. Bisher sind keine langfristigen, negativen Auswirkungen auf Säuglinge beschrieben. Sollte ein gestilltes Kind Anzeichen für erhöhte Unruhe zeigen, ist auf Flaschennahrung umzustellen oder die Behandlung mit Superpep® Tabletten 50 mg abzusetzen.

Beipackzettel herunterladen

 

SUPERPEP®
rettet deine Reise bei…

Bahnfahren ist eine angenehme Art des Reisens. Doch auch hier kann die Reiseübelkeit zuschlagen.

Die Geschichte der Seekrankheit ist so alt wie die Seefahrt. So lässt sie sich verhindern.

Die Flugkrankheit ist meist nur von kurzer Dauer, denn es gibt bewährte Mittel zur Behandlung. 

Übelkeit beim Autofahren ist vor allem bei Kindern sehr häufig. Warum ist das so?