Fachkreise Login

So wirkt Superpep®

So wirkt Superpep

Der Wirkstoff Dimenhydrinat hemmt die Wirkung des Botenstoffs Histamin.

Gute Reise mit Superpep®! Egal ob als Reise-Kaugummi oder Tabletten: Superpep® steht Ihnen bei Reiseübelkeit zur  Behandlung und Vorbeugung zur Verfügung.

Doch wie wirkt Superpep® gegen Reiseübelkeit? Erfahren Sie mehr über den Wirkstoff Dimenhydrinat, die Wirkweise und die besonderen Vorteile der einzigartigen Darreichungsform als Reisekaugummi.

Das Kaugummi gegen Reiseübelkeit: Vorteile für Anwendung, Wirkweise und Verträglichkeit

Superpep® Reise Kaugummi-Dragées 20 mg  sind das einzige Kaugummi gegen Reiseübelkeit. Diese moderne Darreichungsform bringt nicht nur Vorteile für die Anwendung unterwegs mit sich. Praktischer funktioniert die Einnahme nicht. Besonders raffiniert: Der Wirkstoff Dimenhydrinat wird beim Kauen aus der Kaumasse gelöst und unter anderem direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen! Auf diese Weise ist eine geringe Wirkstoffkonzentration ausreichend. Daher machen Reisekaugummis nicht so müde.

Ebenfalls von Vorteil: Die Kaubewegung sorgt gerade bei Kindern häufig für Ablenkung von den unangenehmen Beschwerden der Reisekrankheit. Im Flugzeug kann das Kauen eines Kaugummis darüber hinaus für einen Druckausgleich im Innenohr sorgen.

Wirkstoff Dimenhydrinat

Gut zu wissen:

Ausgangspunkt der Reiseübelkeit ist nicht der Magen, sondern das Gehirn.

Bei Dimenhydrinat handelt es sich um ein sogenanntes H1-Antihistaminikum, das die Histaminrezeptoren im Gehirn hemmt. Histamin wird bei Reiseübelkeit aufgrund eines Verarbeitungskonflikts durch verschiedene Sinneseindrücke  vermehrt ausgeschüttet und bewirkt eine Stimulation des Brechzentrums im Gehirn. Der Wirkstoff Dimenhydrinat setzt also genau dort an, wo die Reiseübelkeit entsteht.

Zum besseren Verständnis: Reiseübelkeit entsteht, wenn zwei oder mehr nicht übereinstimmende Sinneseindrücke im Gehirn ankommen. Wenn unser Gleichgewichtsorgan auf einem schaukelnden Schiff einerseits zum Beispiel das Signal „Bewegung“ an das Gehirn sendet, gleichzeitig aber der visuelle Reiz eines ruhenden Pols (z.B. unter Deck in der Kabine ohne Fenster) vorliegt, kommt es zu einem regelrechten Verarbeitungskonflikt.

Die Folge ist eine Stressreaktion des Gehirns, die mit einer vermehrten Ausschüttung von Histamin einhergeht – ein Botenstoff, der das Brechzentrum aktiviert. Im Überschuss löst Histamin  in den dafür zuständigen Hirnarealen Übelkeit und Brechreiz aus. 

Superpep®: Wirkweise

Superpep®, das  Mittel gegen Reiseübelkeit, setzt genau hier an: Die Wirkung des Botenstoffs Histamin wird unterbunden. Genauer gesagt wird die Stimulation der Histaminrezeptoren im Brechzentrum  gedämpft. Die Folge: Die Übelkeit geht zurück und ein Erbrechen wird verhindert.

Gut zu wissen: In Superpep® Reise Kaugummi-Dragées 20 mg ist Dimenhydrinat vergleichsweise niedrig dosiert (20 mg), die direkte Aufnahme durch das Kauen unter anderem über die Mundschleimhaut macht es möglich. Superpep® Tabletten 50 mg enthalten 50 mg Dimenhydrinat.

Gute Reise mit Superpep®
Superpep

Superpep® – Das einzige
Kaugummi gegen Reiseübelkeit:

  • Vorsorglich oder direkt
    im Bedarfsfall
  • Macht nicht so müde
  • Praktisch für unterwegs
Übelkeit im Zug

Übelkeit beim Zugfahren tritt
vermehrt auf, wenn wir entgegen
der Fahrtrichtung sitzen.
Lesen Sie hier, was hilft.

Seekrankheit

Übelkeit bei Seereisen tritt vor
allem bei erhöhtem Seegang auf.
Lesen Sie hier, wie Sie die Zeit auf
dem Wasser genießen können.

Flugkrankheit

Übelkeit bei Flugreisen tritt vor
allem bei Start und Landung auf.
Lesen Sie hier, wie Sie den Trip über
den Wolken genießen können.

Übelkeit im Auto

Übelkeit beim Autofahren ist vor
allem bei Kindern verbreitet, doch
auch Erwachsene bleiben nicht
immer verschont. Was hilft wirklich?