Fachkreise Login
Reisekrankheit & Reiseübelkeit

Flugkrankheit

Flugkrankheit

Vor allem bei Start und Landung droht im Flugzeug Übelkeit.

Die Flugkrankheit ist eine Form der Reisekrankheit, die dank moderner Flugzeuge und großer Reisehöhen heute eher selten auftritt. Im Fall des Falles helfen Mittel gegen Reiseübelkeit aus der Apotheke sowie einige einfache Tricks.

Übelkeit im Flugzeug vor allem bei Start und Landung

Übelkeit beim Fliegen: Auch die Psyche spielt eine Rolle

Reiseübelkeit ist die Folge eines Verarbeitungskonflikts im Gehirn. Besteht Flugangst und ist der Körper ohnehin bereits in Alarmbereitschaft, ist das Risiko für Übelkeit beim Fliegen zusätzlich erhöht.

Passagierflugzeuge fliegen heute in der Regel in großen Höhen, darüber hinaus sind die Erschütterungen, die durch Turbulenzen ausgelöst werden, gerade in den modernen Jumbo-Jets meist vergleichsweise gering.

Insofern treten Symptome der Luftkrankheit wie Schweißausbrüche, Schwindel, Blässe, Übelkeit und Erbrechen heute primär während Start und Landung auf. Die Ursache:  Unser Gleichgewichtssinn leitet das Signal „Bewegung“ an das Gehirn weiter, während der visuelle Fokus eher auf dem „unbewegten“ Flugzeuginnenraum liegt. Ein Sinneskonflikt, der das Brechzentrum im Gehirn aktiviert und die Ausschüttung des Botenstoffs Histamin zur Folge hat, der das Brechzentrum zusätzlich stimuliert. Geeignete Mittel gegen Reiseübelkeit setzen genau hier an.

Am besten ins Handgepäck: Mittel gegen Reiseübelkeit

Wer weiß, dass er bei Start oder Landung empfindlich reagiert,  kann vorbeugend  zum Beispiel mit Superpep® Tabletten 50 mg gegensteuern. Diese enthalten den Wirkstoff Dimenhydrinat, der die Histaminrezeptoren im Gehirn hemmt. 

Geringer dosiert sind Kaugummis gegen Reiseübelkeit (Superpep® Reise Kaugummi-Dragées 20 mg). Diese machen nicht so müde und sind besonders praktisch in der Anwendung: Sie werden je nach Bedarf zur Vorbeugung und Behandlung eingenommen – ein Glas Wasser ist zur Einnahme nicht notwendig! Insbesondere bei Start und Landung, wenn die Tische nach oben geklappt und die Rückenlehnen senkrecht gestellt sein müssen, ein besonderer Vorteil.

Bereits nach 30 Minuten gründlichem Kauen kann das Kaugummi einfach aus dem Mund entfernet werden. Gut zu wissen: Auch für Kinder ab 6 Jahren ist der Reise-Kaugummi von Superpep® geeignet.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema: Was hilft bei Reiseübelkeit?

 Übelkeit beim Fliegen vermeiden – Tipps & Tricks

  • Achten Sie vor Flugantritt auf ausreichend Schlaf und versuchen Sie auch während des Fluges zu schlafen
  • Wählen Sie möglichst einen Sitzplatz im Bereich der Tragflächen. Hier ist die Flugzeugbewegung am geringsten ausgeprägt. Alternativ ist der vorderer Teil des Flugzeugs geeignet
  • Wählen Sie einen Platz am Gang
  • Verzichten Sie an Bord auf Alkohol
  • Vermeiden Sie schwere Speisen
  • Besser Tee als Kaffee trinken
Gute Reise mit Superpep®
Superpep

Superpep® – Das einzige
Kaugummi gegen Reiseübelkeit:

  • Vorsorglich oder direkt
    im Bedarfsfall
  • Macht nicht so müde
  • Praktisch für unterwegs
Übelkeit im Zug

Übelkeit beim Zugfahren tritt
vermehrt auf, wenn wir entgegen
der Fahrtrichtung sitzen.
Lesen Sie hier, was hilft.

Seekrankheit

Übelkeit bei Seereisen tritt vor
allem bei erhöhtem Seegang auf.
Lesen Sie hier, wie Sie die Zeit auf
dem Wasser genießen können.

Übelkeit im Auto

Übelkeit beim Autofahren ist vor
allem bei Kindern verbreitet, doch
auch Erwachsene bleiben nicht
immer verschont. Was hilft wirklich?